Über mich

Julia Renner

ZENbo Balance: Die Brezel

Julia Renner

Mein Motto

„Die Kunst wäscht den Staub des Alltags von der Seele“
– Pablo Picasso

Als echte Pfälzerin bin ich in der schönen Pfalz geboren und aufgewachsen. Dass ich meine Kindheit fast ausschließlich mit dem Fahrrad in der freien Natur verbrachte, lag zum einen am sehr günstigen Standort, zum anderen ist mir die Liebe und Verbundenheit zur Natur angeboren.

Das Malen hat mich bereits sehr früh begeistert, immer mit dem Wunsch, das ursprüngliche Gefühl von Freiheit und Freude, wie ich sie heute noch bei vielfältigen Outdooraktivitäten verspüre, festzuhalten und mit ins Haus zu nehmen.

Schon im Alter von 10 Jahren bekam ich dann zu Weihnachten meinen ersten Aquarellmalkasten mit Einsteigerbuch, mit dem ich alle möglichen und dann auch unmöglichen Landschaftsbilder aufs Papier brachte. Durch die Unterstützung meiner Eltern und Kunstlehrer an der Schule, später auch vielen an den Volkshochschulen engagierten Hobbykünstlern wurde das Aquarellieren von Landschaften und Tieren zu einem lieben Hobby, bei dem ich entspannen und mich emotional ausdrücken konnte.

Während meiner Internatszeit in Rostock konnten mich die dortigen Kunstlehrer für das Aktzeichnen begeistern. Das Studium des menschlichen Körpers hat mich nie losgelassen, gibt es doch meiner Meinung keinen unmittelbareren Weg, Erlebnisse und Geschichten abzubilden, als über den Menschen selbst. Ebenso bietet das Aktzeichnen den perfekten Raum, sich immer wieder im Zeichnen und Malen mit verschiedenen Materialien

Von meinem Kunstlehrer wurde ich ermutigt, meine Emotionen direkter, sogar aggressiver zu zeigen und dadurch die Kunst als ein Ventil, Sprachrohr und Dialog mit mir selbst zu begreifen.

Trotz der Möglichkeit eines Kunststudium habe ich mich dann nach dem Abitur (zum Glück?) für eine solide BWL Ausbildung entschlossen, wobei das Hobby Malen und Zeichen immer an erster Stelle blieb und das Experimentieren sowohl mit Öl als auch Acryl meine Technikenpalette erweiterte. Dabei war die Kunst nie nur ein einfacher Zeitvertreib, das Malen und Zeichnen bietet eine tiefe Entspannung und meditative Komponente, welche einen unmittelbaren Ausgleich zur immer schneller werden Welt darstellt.

Das Entdecken der Encaustic, das Malen mit Wachs als eine der ältesten und heiligsten Kunstformen des alten Ägyptens und Griechenlands hat mir dann ermöglicht, endlich sowohl emotionale Landschaften und Naturmotive als auch unmittelbare Gefühle direkt mit einer unvergleichbaren Farbbrillianz auf Papier, Leinwände und Holz zu bringen.

Seit Oktober 2016 bin ich von der Bob Ross® inc. zertifizierte Mallehrerin für Landschafts- und Tiermalerei in der Öl Nass-in-Nass Maltechnik.